Erfan - Sufismus der Liebe - Buch

PDFDruckenE-Mail

Buch (VK 19,50)
Best.-Nr.: 978-3-901710-29-2
Beschreibung

Erfan - Sufismus der Liebe
Vom Gesang der Planeten - Sufigeschichten aus Persien
Buch

Nariman Hodjaty / Mandana Alavi Kia

2002. 160 Seiten mit s/w Bildern.
13 x 20 cm. Gebunden. 293 gr.
ISBN: 978-3-901710-29-2
Trans-World Musikverlag

Mit der Behauptung:
„In meinem Hemd existiert nichts anderes als Gott“
standen die Sufis Persiens in Konflikt
mit der offiziellen Religion,
kurz gesagt dem Klerus und dem Staat.

Wie die Sufimeister die Gefahr mit Geschicklichkeit
umgingen und ihre Philosophie
mit doppeldeutigen Worten dennoch propagierten
werden die LeserInnen durch die schönsten,
humorvollsten und tiefsinnigsten Anekdoten
der persischen Literatur,
ausgewählt von diversen Quellen, neu verfasst
und ins Deutsche übersetzt
von Nariman Hodjaty und Mandana Alavi Kia
in Erfahrung bringen.

Nariman Hodjaty

Geboren 1959 im Norden Irans. Studium der Architektur und Grafik an der Teheraner Kunstakademie, Musikstudium am Institut für traditionelle Persische Musik. Lebt seit 1986 in Österreich.

Tätigkeiten als Musiker (Taar und Setar), Musiklehrer, Autor.



Mandana Alavi Kia

Geboren 1962 in Teheran/Iran als Tochter einer deutschen Mutter und eines persischen Vaters. Ihre persische Familie stammt vom bekannten Sufimeister Mir Seyd Ali Alavi, dem Schah von Hamadan ab.

Seit dem fünften Lebensjahr beschäftigt sie sich mit persischem Volkstanz, Ballett, Gesang und Malerei. Ihre Ausbildung umfasst verschiedenste Tanz- und Gesangsstile.

Sie lebt seit 16 Jahren mit ihren zwei Töchtern in Wien und tritt als Performance Künstlerin mit verschiedensten Interpreten auf. Mitwirkung bei dem Buch: Stimme Spiegel meines Selbst (Romeo Alavi Kia)

FABC-Auszeichnung.jpg

Shop

Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Login